Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Webseite      Kontakt      Karriere
Sonderausgabe s01 2020

SAP HCM: Arbeitsausfälle aufgrund des Coronavirus

Sehr geehrter Interessent,

die Ausbreitung des Coronavirus in Europa und Deutschland beschäftigt im Moment jede Einzelperson sowie auch jedes Unternehmen. Wir hoffen, dass Sie und Ihr Umfeld wohlauf sind.

Unternehmen müssen Sich nun auf vermehrte Arbeitsausfälle vorbereiten.
Wir möchten Ihnen aufzeigen, wie Sie diese in Ihrem SAP HCM korrekt erfassen. Untenstehend finden Sie die jeweiligen gesetzlichen Grundlagen sowie unsere Empfehlungen zur Erfassung.

Wir wünschen Ihnen beste Gesundheit!

Kurzarbeit aufgrund von Corona:

Laut der Meldung der Bundesagentur für Arbeit sind die Kurzarbeitsfälle wegen des Coronavirus vorerst nach den bestehenden gesetzlichen Vorgaben zu behandeln. Die Sonderregeln für Corona befinden sich derzeit im beschleunigten Gesetzgebungsverfahren und sollen ab April wirksam werden.  
Das erleichterte Kurzarbeitergeld ist dann ab 01.03.2020 rückwirkend möglich und gilt ab einer Mindestbetroffenenzahl von 10% der Beschäftigten. 100% SV-Erstattung erfolgt über die Arbeitsagentur.

Die Abbildung kann bis dahin als KuG-Pläne gekennzeichnete Arbeitszeitplanregeln im IT0049 umgesetzt werden, da es sich im Gegensatz zur "konjunkturellen KuG" voraussichtlich um einen zusammenhängen Zeitraum handeln wird.
Die Pflege im IT 2003 über Vertretungsart 03 ist ebenso möglich. 


Tätigkeitsverbot gemäß Infektionsschutzgesetz („Corona-Quarantäne“):

Obwohl das IfSG schon länger existiert, gibt es noch kein Rundschreiben der Vergangenheit zum Vorgehen in der SV mit Tätigkeitsverboten.
Gemäß des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gehen wir davon aus, dass der Arbeitgeber zahlen muss.

Dort unterscheidet man aber nach:
  • selbst erkrankt: Anspruch auf Lohnfortzahlung
  • vorübergehende Betriebsschließung: gemäß § 615 Satz 3 BGB muss der Arbeitgeber weiterzahlen,  einzel- oder kollektivvertragliche Vereinbarungen können Abweichendes regeln
  • behördliche Infektionsschutzmaßnahme: gemäß § 616 BGB, Einschränkung durch Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung möglich, Entschädigung nach § 56 des Infektionsschutzgesetzes

SAP hat folgenden Lösungsvorschlag unterbreitet, aber noch nicht bestätigt/umgesetzt:
  • Neue Abwesenheit Tätigkeitsverbot gem. IfSG (unbezahlt mit SV -Tagen)
  • Neue Musterlohnart zur (manuellen) Vorgabe der Verdienstausfallentschädigung (Nettoentgelt)
  • Neue Musterlohnart zur (manuellen) Vorgabe der Erhöhung des SV-Bruttos (fließt nicht ins Steuerbrutto und nicht ins Gesamtbrutto), um die gesetzlichen SV-Beiträge zu berechnen.
Wir halten Sie über Neuerungen und Anweisungen seitens SAP auf dem Laufenden.
Sollten Sie zu diesem Thema weiterführende Fragen haben, helfen wir Ihnen unter vertrieb@4process.de gerne weiter.

    Vergangene Ausgaben

    Hier finden Sie alle Ausgaben von KOMPASS auf einen Blick.


    4process AG   Dr.-Emil-Brichta-Str. 3a   94036 Passau   
    Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.